Montag, 20. Januar 2020

Achtung: 

26.6.2020 Tag der Benefiz-Biker in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Spende an diesem Tag 5 Cent für jeden gefahrenen Kilometer !


Hallo Freunde,

Unser Verein Auszeit für die Seele e.V. ist der Organisator der bundesweiten Benefiz-Biker Touren unter dem Logo www.benefiz-biker.de.

Damit finanzieren wir die anfallenden Nebenkosten unseres Projektes "Kostenlose Ferienwochen für mittellose Krebspatienten", wobei uns bundesweit Leerzeiten und Buchungslücken in Ferien - Unterkünften von Vermietern gespendet werden.

Das Projekt stammt aus Israel ( www.refanah.org ), wir haben es 2017 nach Deutschland geholt.

Seit 12/ 2018 sind einige Anzeigen / Berichte über unser Projekt in der Fachpresse erfolgt.
Mit diesen wurden bundesweit auch Tourenguides gesucht.

Es haben sich bundesweit auch Personen gemeldet, die eine Tour fahren wollen bzw- mittlerweile auch gefahren sind.

Es haben sich seitdem verschiedene Unterstützertouren ergeben:

1. Wir fahren die Touren selbst, wir sind selbst dabei vor Ort. So z.B. im Januar bei Minus 7 Grad mit 3 Bikern hier bei uns in Bönen oder auch Ostern bei schlechtestem Wetter in Berlin.
So im Sommer in Fulda, als angemeldete Demo - Tour zum Thema Armut und Krebs mit 80 Bikern und Polizeieskorte. 

2. Externe Guides / Biker, die die Idee verstanden haben, fahren als Tourguide in Ihrer Region ohne unsere Teilnahme.

Die überweisen dann anschliessend die Startgelder von 20 Euro je Bike auf unser Vereinskonto.
So wie Hans Geert in Hude bei Bremen mit 23 Bikern.
So jetzt noch in Düsseldorf mit dem Kooperationsverein Biker4Kids mit 60 Bikes. Mit 14 Guides, gestartet in kleineren Gruppen. (Ohne Polizei)

3. Externe Clubs widmen einfach einmal eine Ausfahrt unserem Vereinszweck, lassen den Hut herumgehen und sammeln so einen Betrag x für uns.
Angefangen von nur 3 Bikern bis zu 80 Bikern ist also alles möglich.
Unsere Annika in Hannover hatte z.B. die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Biker beschränkt.


Nun unsere Bitte:
Könnt Ihr in diesem Jahr eine kleine Tour für uns fahren ?
Wir würden dazu die Presse vor Ort einschalten.
Der dazu erscheinende Zeitungsartikel ist wichtig, denn darüber bekommen wir nicht nur neue Patienten für unser Angebot, sondern auch neue Vermieter, die uns dann wieder mit Ihren Ferienunterkünften unterstützen.

Gruß

Annemarie / Reinhard
02383 - 918 2775 

Presseartikel:

Sonntag, 29. Dezember 2019

Honda cx 500 GL Silverwing abgeholt

Offizielles Foto für die Presse im Odenwald.



Der Spender, Herr Olaf Foerster übergibt die Schlüssel an Annemarie Hunecke, 1.Vorsitzende des Vereins Auszeit für die Seele e.V.

Auch an dieser Stelle noch einmal vielen vielen Dank an den Spender Olaf Foerster in Höchst / Odenwald

Den Presseartikel aus dem Odenwald Echo verlinken wir hier, sobald er erschienen ist.

Montag, 16. Dezember 2019

Onkolotsen gesucht

Wir suchen bundesweit Unterstützer aus medizinischen Berufen für dieses Projekt: Auszeit für die Seele e.V.
Wir vermitteln in einem bundesweit einzigartigem Projekt kostenlose Ferienwohnungen an mittellose Krebspatienten.
Über 70 Vermieter kooperieren bereits mit uns und stellen Leerzeiten und Buchungslücken in Ferienwohnungen und Hotels zur Verfügung.
Ihr seid Krankenschwester in einer Klinik ?
Eventuell sogar in der Onkologie ?
In einer radiologischen Abteilung ?
Helft helfen ! Ihr seid nah am Patienten !
Informiert Eure Patienten über unser Projekt.
Alternativ:
Ihr seid Patient / Patientin und habt regelmässig Termine zur Chemo ?
Ihr kennt also medizinisches Personal ?
Bitte helft uns helfen. Sprecht das Personal an, händigt den Behandlern unsere Infoflyer aus bzw. verweist auf unsere Homepage.
Gerne senden wir Euch auch die gewünschte Anzahl infoflyer zu.
Einfach unter Angabe der Postanschrift per Mail an auszeit2019@gmx.de bestellen.
Wir suchen auch bundesweit
Breast Care Nurse und Onkolotsen zur Zusammenarbeit !
Anfragen bitte unter auszeit2019@gmx.de einsenden.
Auszeit für die Seele e.V.
59199 Bönen
Friedrichstr. 26
02383 9182775

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Sinnvoll spenden statt sinnloser Geschenke

An diesem Donnerstag sind Sie in Deutschland gefragt, um uns zu helfen:
Heute ist der 2. Tag unserer Spendenkampagne.
Spenden Sie bitte !
Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen.
Oder auch nur 1 EURO.
Ein Urlaub an der Küste ist erwiesenermassen sehr gesund.
Auch im Herbst oder Winter kann  man da Kraft tanken.
Ein Urlaub mit Kindern am Wasser ist kaum zu überbieten.
Deshalb werden wir Spenden sammeln, um damit einen Dauercampingplatz an der Nordsee einzurichten.
Ein Jahres - Dauerplatz in Neuharlingersiel kostet ca 1800 Euro im Jahr.
Ein Platz muss auch inventarisiert werden, es wird ein grosser Wohnwagen mit Vorzelt benötigt,
eine komplette Kücheneinrichtung, Ausstattung für mindestens 4 Personen (2 Erwachsene und 2 Kinder) 
Fahrräder für alle, Fahrradanhänger und was man sonst alles so benötigt, um sich rundherum wohlzufühlen.




Die Benefiz-Biker Touren finanzieren die kostenlosen Ferienwochen in den von Vermietern zur Verfügung gestellten Ferienunterkünften.
Das Projekt Benefiz-Biker bringt uns alle, die Motorräder lieben, zusammen: Beitragende, aktive Fahrer, Fahrerinnen, ehemalige jetzt passive Fahrer , Fahrerinnen, Lesende und die Spendenden, die uns finanzieren.

Der Campingplatz soll zusätzlich finanziert werden, hierfür kann jeder spenden, egal ob Patient, Angehöriger oder Arzt oder Apotheker.

Einen Euro kann jeder geben ! 

Es ist leicht, diese Nachricht zu ignorieren und die meisten werden das wohl auch tun.

Wenn Sie uns jedoch nützlich finden, nehmen Sie sich an diesem Tag bitte eine Minute Zeit und geben uns mit Ihrer Spende etwas zurück, damit wir weiter wachsen können.
Vielen Dank!

Samstag, 7. Dezember 2019

Sinnvolle Spende statt sinnloser Geschenke !


Hier noch einmal unsere Bankverbindung:

Wir freuen uns auch über jede 1 Euro Spende ! 


Spendenkonto:
Stichwort Auszeit für die Seele
Volksbank Bönen 
IBAN: DE56 4106 2215 0056 6282  01
BIC: GENODEM1BO1
Verwendungszweck: Straße, PLZ, Ort

Bei Spenden ab 200 Euro senden wir automatisch eine Spendenquittung zu.

Unsere Patientin in Carolinensiel

https://clinsiel.de/michaela-rueping-trifft-kai-koch/

Freitag, 29. November 2019

Spende statt Geschenke....

Spende statt Geschenke....

Es geht wieder los, Weihnachten steht vor der Tür, und wie jedes Jahr werden wieder Millionen Euro für unnütze Werbegeschenke ausgegeben.
Dass es auch anders geht zeigt uns diese Zuschrift:

 "Sehr geehrte Frau Hunecke,
herzlichen Dank für Ihre Broschüren, die wir unserer Weihnachtspost an unsere Geschäftspartner in diesem Jahr beilegen. Wir spenden Ihnen für Ihr Engagement 500 Euro, anstelle von Geschenken für unsere Geschäftspartner. Auch steht unser Angebot, Ihnen unsere Elternwohnungen kostenlos für einige Tage im Jahr zur Verfügung zu stellen.
Falls Sie sich einmal ein Bild von den beiden Unterkünften machen möchten, besuchen Sie uns gern einmal persönlich. Bitte melden Sie sich dann jedoch rechtzeitig an, die Wohnungen werden häufig von Angehörigen unserer Bewohner genutzt.
Wir freuen uns sehr über den Kontakt zu Ihnen und erwarten auch gern Ihre Rückfragen.
Bis dahin eine schöne und entspannte Vorweihnachtszeit."



Ist das nicht toll ?
Selbstverständlich haben wir uns sehr gefreut.

Ist das nicht auch eine schöne Anregung für andere Firmeninhaber ?
Man sieht: Helfen kann so einfach sein.

Annemarie Hunecke

Mittwoch, 27. November 2019

Nur ein Roller ?


Vor vielen Jahren hatte ich folgendes Erlebnis:
Ich fuhr allein mit ca 150 kmh auf meiner Honda cx 500 GL Silverwing auf der Autobahn und dachte an nichts Böses, als auf einmal ein mit 2 Personen besetzter Großroller zügig an mir vorbeizog.
Obwohl ich den Gashahn voll aufdrehte kam ich nicht mehr an ihn ran und er wurde vor mir langsam aber sicher immer kleiner.
Seitdem verfolge ich die Entwicklung der Roller, auch auf jeder Dortmunder Motorradmesse, mit grossem Interesse.
Während "früher" Roller als schwach und untermotorisiert eingestuft wurden haben sie heute in den oberen Hubraumklassen deutlich über 50 PS.
Dazu fand ich diese Tests:

Dienstag, 26. November 2019

Termine:




25.4.2020 Dortmund mit Tourenguide Markus 3 Tage ins Sauerland

16.05.2010 Dortmund angemeldete Demo Tour mit Tourenguide Reinhard, Werner & Phil

13.06.2020 Hamburg angemeldete Demo Tour mit Frank Biker Union ST Vierlande

18.07.2020 Kassel angemeldete Demo Tour mit Tourenguide Norbert

15.08.2020 Fulda angemeldete Demo Tour mit Biker Union ST Fulda

Weitere Termine in Vorbereitung.

Siehe Facebook Veranstaltungskalender https://www.facebook.com/events/427021764568355/



Freitag, 22. November 2019

Wie Biker mit ihrer Startspende helfen....

wird uns im Vereinsbüro immer wieder klar, wenn wir Rückmeldungen von Patienten bekommen, die mit unserem Programm irgendwo eine Ferienwoche verlebt haben, die sie sich sonst nicht hätten leisten können.

So wie gerade von Frau K. aus Pirmasens, die eine Woche am Bodensee zu Gast bei Familie Stöhr war.

Frau K. hat so schön von dieser Urlaubswoche erzählt, dass wir sie aufgefordert haben, das doch einmal schriftlich mitzuteilen. Das will sie auch machen. Ausserdem wird sie mit der Rheinpfalz Zeitung ein Interview führen, damit unser Projekt auch dort in der Presse vorgestellt wird.

Wir werden den Artikel dann hier veröffentlichen.

Vielen Dank auch noch einmal an Familie Stöhr in Wasserburg, die die Ferienwoche gespendet hat.

Familie Stohr
Wasserburg am Bodensee

www.stohr-wasserburg.de/

Sonntag, 3. November 2019

Benefiz-Biker Touren 2019 - 20120

Hallo Freunde,
Unser Verein ist der Organisator der bundesweiten Benefiz-Biker Touren unter dem Logo www.benefiz-biker.de.
Damit finanzieren wir die anfallenden Nebenkosten unseres Projektes "Kostenlose Ferienwochen für Krebspatienten",
wobei uns bundesweit Leerzeiten in Unterkünften von Vermietern gespendet werden.
Das Projekt stammt aus Israel www.refanah.org, wir haben es 2017 nach Deutschland geholt.
Seit 12/ 2018 sind einige Anzeigen / Berichte über unser Projekt in der Fachpresse erfolgt.
Mit diesen wurden bundesweit auch Tourenguides gesucht.
Es haben sich bundesweit auch Personen gemeldet, die eine Tour fahren wollen bzw- mittlerweile auch gefahren sind.
Es haben sich seitdem verschiedene Unterstützertouren ergeben:
1. Wir fahren die Touren selbst, wir sind selbst dabei vor Ort. So z.B. im Januar bei Minus 7 Grad mit 3 Bikern hier bei uns in Bönen oder auch Ostern bei schlechtestem Wetter in Berlin.
So im Sommer in Fulda, als angemeldete Demot Tour zum Thema Armut und Krebs mit 80 Bikern und Polizeieskorte. 
2. Externe Guides / Biker, die die Idee verstanden haben, fahren als Tourguide in Ihrer Region ohne unsere Teilnahme.
Die überweisen dann anschliessend die Startgelder von 20 Euro je Bike auf unser Vereinskonto.
So wie Hans Geert in Hude bei Bremen mit 23 Bikern.
So jetzt noch in Düsseldorf mit dem Kooperationsverein Biker4Kids mit 60 Bikes. Mit 14 Guides, gestartet in kleineren Gruppen. (Ohne Polizei)
3. Externe Clubs widmen einfach einmal eine Ausfahrt unserem Vereinszweck, lassen den Hut herumgehen und sammeln so einen Betrag x für uns.
Angefangen von nur 3 Bikern bis zu 80 Bikern ist also alles möglich.
Unsere Annika in Hannover hatte z.B. die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Biker beschränkt.
Nun unsere Bitte:
Könnt Ihr noch in diesem Jahr eine kleine Tour für uns fahren ?
Wir würden dazu die Presse vor Ort einschalten.
Der Zeitungsartikel ist wichtig, denn darüber bekommen wir neue Vermieter.
Gruß
Annemarie / Reinhard
02383 2055

Sonntag, 27. Oktober 2019

Ferienunterkünfte gesucht

Der Verein „Auszeit für die Seele von sucht bundesweit Vermieter, die ihre Ferienwohnungen oder -Häuser kostenlos oder günstig zur Verfügung stellen und so krebskranken Menschen mit ihren Familien einen Urlaub ermöglichen. 


Der Verein übernimmt dabei die anfallenden Nebenkosten wie Kurtaxe und Endreinigung, da wo es nötig ist auch die Reisekosten der Patienten.
Eine Krebserkrankung bedeutet für viele Menschen finanzielle Probleme, weil sie nach 18 Monaten Krankheit in Frührente geschickt werden. Oft folgen dann Hartz IV und Grundsicherung.
Die Krebspatienten melden sich in ihren „guten“ und chemotherapiefreien Pha-sen beim Verein, dann kann die Vermittlung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses in Angriff genommen werden. Für die Anmeldung benötigen sie eine Bescheinigung ihres Arztes über die Krebserkrankung und den Nachweis über Grundsicherung
Kontakt zum Verein: Interessierte Vermieter, Ferienwohnungs- oder Hausbesit-zer melden sich bei Annemarie Hunecke, Vorsitzende des Vereins „Auszeit für die Seele“, unter Tel. 02383/ 91 82 775 oder per Mail unter auszeit2019@gmx.de

Rückschau Benefiz-Biker Tour 26.10.2019 Kassel

Rückschau Benefiz-Biker Tour 26.10.2019 Kassel

Tourenguide Norbert hatte angekündigt, bereits um 9 Uhr am Startpunkt bei Honda in der Olebachstra. 50 zu sein. Offizielle Startzeit war 10.30 Uhr. Wir wollten ihn nicht alleine da stehen lassen und fuhren deshalb bereits um 8.30 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück von unserem Hotel Celina in der Frankfurter Str. los. 8.51 Uhr kamen wir am Startpunkt an.
Doch zu unserer Überraschung standen neben Norbert und seiner Kawa ZZR 1200 bereits 2 weitere Biker mit einer BMW R 80 RT und einer Moto Guzzi. (Maik und Werner ?) Leider mussten wir feststellen, dass der Honda Händler Samstags erst um 10 Uhr öffnete, Kaffee gab es hier somit noch nicht. Die beiden Freunde von Norbert waren aus dem Kreis Göttingen gekommen, sie hatten schon eine 75 km Anfahrt hinter sich und entsprechenden Kaffeedurst. Sie fuhren daher noch einmal los, um irgendwo in der Nachbarschaft einen Pott Kaffee aufzutreiben.
Wir blieben mit Norbert am Treffpunkt, besprachen die Planung.
Die Zeit verging dann doch recht schnell, kurz vor 10 machte der Honda - Werkstattmeister das Geschäft auf, sein Personal kam auch.
Und dann kamen sie:
Die Biker mit ihren BMWs, Ducatis, Hondas, Harleys, Suzuki und Yamahas. Nach und nach fuhren sie auf den Hof, als der voll war parkten sie draussen auf der Olebachstr.
11 Harleys kamen als Gruppe an, parkten ebenfals in langer Reihe am Strassenrand. Drei Trikes kamen an, parkten ebenfalls irgendwo ein.
Der Hof füllte sich.
10.15 Uhr hatten alle auch die Kaffeemaschine im Honda - Laden gefunden - alles war gut.
Das Wetter spielte auch gut mit, es sollte ein goldener Oktobertag werden.
Reinhard erklärte dann draussen im Hof der versammelten ca. 50 köpfigen Gruppe den Spendenzweck, sie sollten wissen, wofür die Startspende in Höhe von 20 Euro je Bike verwendet werden würde. Da gerade die Friesland Zeitung an der Nordseeküste einen umfangreichen Bericht über eine von uns betreute 6 - köpfige Krebsfamilie, die auf einem Bauenhof in einer gespendeten Ferienwohnung eine Ferienwoche verlebte, gebracht hatte, diente dies als konkretes Beispiel. Insbesondere auch deshalb, weil sich nach dem Erscheinen des Artikels weitere 16 (in Worten: sechzehn) Vermieter bei Annemarie gemeldet hatten, die ebenfalls eine Ferienwoche für unsere Krebspatienten spenden wollten.
Und wenn wir da demnächst 16 mal die anfallenden Nebenkosten wie Kurtaxe und Endreinigungskosten zahlen werden so sind das bei durchschnittlich 100 EURO je Ferienwoche auch wieder 1600 EURO, die benötigt werden.
Annemarie sammelte dann von den Bikern noch die Startspenden ein. Ein Biker überreichte dann in einem Briefumschlag 175 EURO, die er zuvor bei seinen Clubfreunden eingesammelt hatte.



Jeder Biker erhielt von uns den Vereinsflyer zur Info.
Dann übernahm Norbert als Tourenguide das Kommande und es ging endlich los.
Waren es 35 oder 45 Maschinen, waren es 3 oder 2 Trikes ?
Offensichtlich waren zwar einige zum Treffpunkt gekommen, sind die Tour dann aber gar nicht mitgefahren.
Als Schlussfahrer am Ende der Kolonne sahen wir auf jeden Fall nur 2 Trikes.
Von der Olebachstr. aus ging es stadtauswärts, einige Ampeln ärgerten und zwar mit ihrem Rotlicht, am Endes waren wir aber aus der Stadt raus.
Und dann ging es richtig los.
Auch mit dem Staunen !
Bisher hatten wir als Menschen aus dem Ruhrpott die Kasseler Berge nur von den Steigungen auf der A7 gekannt. Insbesondere von unseren Fahrten mit dem Wohnwagengespann. Jetzt lernten wir die Kassler Berge von der anderen Seite kennen. Tourenguide Norbert fuhr Strecken durch Berg und Tal, teilweise mit 10 bis 15 % Gefälle.
Imposant war dieser Blick:
Wir als Schlussfahrer waren noch auf einer Kuppe, vor uns sahen wir noch die 2 Trikes und die Rücken der letzten drei Biker, die in der Tiefe der Gefällstrecke verschwanden. Die Strasse führte ins Tal und auf der anderen Talseite wieder bergan zum nächsten Höhenrücken. Und ca 600 Meter Luftlinie entfernt sahen wir den gelben Punkt, Norberts gelbe Weste, der dort als Führungsbike bereits wieder kurz vor dem nächsten Gipfelpunkt war. Und hinter ihm, wie die Perlen an einer langen Katte aufgereiht, kam ein Bike nach dem anderen.
Einfach ein geiles Bild.
Nur schade, dass wir keine Kamera an Bord hatten.
Die erste grosse Pause wurde dann in Wanfried gemacht, direkt am Ufer der Werra an einem alten Hofgebäude.


Pleiten, Pech und Pannen:
Auf der Fahrt fuhren Fahrer vor uns plötzlich über ein grösseres eckiges Plastikteil in Kennzeichengrösse.
Kommt ja immer mal wieder vor, es liegt ja auch ab und zu Müll auf der Strasse.
Aber in diesem Fall handelte es sich um Teile des Kennzeichenhalters einer Harley, das sich während der Fahrt gelöst hatte.
Der Kollege wurde von uns nach einigen Kilometern darauf aufmerksam gemacht, sein Kennzeichen konnte man einfach so abnehmen, er entschloss sich daraufhin die Strecke zurückzufahren und das Teil aufzusammeln.
Das war zum Glück die einzige Panne im ersten Streckenabschnitt.
Nach dieser Pause sprang plötzlich die BMW R 80 RT nicht mehr an, offensichtlich hatte ein Kurzschluss während der Hinfahrt dazu geführt, dass die Batterie jetzt leer war.
Aber kein Problem, mit der Muskelkraft von 2 Jungs war der Bock schnell angeschoben.







Zurück führte Norbert die Gruppe über ebenfalls tolle Nebenstrecken dann wieder nach Kassel.

Fazit der Tour:

Super Tag
Super Tourenguide
Super Mitfahrer

Kassel, wir kommen wieder !

Versprochen !!!!!